TH Wildau “Coaching:Pilot“: Studenten bereiten sich auf Berufsalltag vor

Vitamin T Fallbeispiel TH Wieldau 2016 Bild 4Anspruchsvolle Bewerbungsgespräche, Konfliktsituationen im Arbeitsalltag, Präsentationen vor großen Gruppen: In zwei 1,5-tägigen erfahrungsorientierten Trainings bereiteten sich je 15 Studierende auf den bevorstehenden Berufsalltag vor.

Mit Abschlusspräsentationen endete am Freitag, dem 9. September 2016, das erste „Innovation Camp“ an der Technischen Hochschule Wildau. Im Rahmen des u.a. vom Kreativlabor der TH Wildau ViNN:Lab initiierten Projektes „Coaching:Pilot“ hatten rund 30 Studierende aus den Studiengängen Betriebswirtschaft, Europäisches Management, Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau die Gelegenheit, sich mit neuen Produktideen für Brandenburger Unternehmen zu befassen. Zuvor hatten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits in Trainingsworkshops neue sozial-kommunikative Fertigkeiten aneignen können.

Vitamin T Fallbeispiel TH Wieldau 2016 Bild 3VitaminT entwickelte hierfür ein maßgeschneidertes 1,5-tägiges Trainingsprogramm. „Die interdisziplinär zusammengesetzten Studierendenteams sollten in kompakter Form erleben, was es heißt, sich in realitätsnahen Businesssituationen auszuprobieren und wie sie (sich) wirklich wirkungsvoll präsentieren“, erklärt Verena Angsüßer, Projektleiterin und ‚TrActor’ bei VitaminT. Im Fokus standen zunächst
mögliche Hürden in Bewerbungsgesprächen. Danach ging es darum, wie die Studierenden mit Konfliktsituationen im Arbeitsalltag umgehen können. Hier wurde mit Simulationen und Improvisationstechniken gearbeitet.

Vitamin T Fallbeispiel TH Wieldau 2016 Bild 2Zum Abschluss gab es für alle Studierende ein individuelles Präsentationscoaching. Ein straffes Programm für 1,5 Tage finden auch Prof. Dr. Dana Mietzner, Leiterin der Forschungsgruppe Innovations- und Regionalforschung und Markus Lahr, Projektleiter von „Coaching:Pilot“ die zusammen das Innovation Camp als fachliche Ansprechpartner begleitet haben. „Wir haben sehr anspruchsvolle Studenten, heute haben wir in begeisterte Gesichter geblickt, das will etwas heißen“, sagt  Prof. Mietzner am Ende der Trainingstage mit VitaminT.

Ein Teilnehmer resümiert: „Ich habe schon mehrere solcher Seminare belegt. Da gab es viel Theorie. Hier haben mir die vielen praktischen Übungen gefallen und dass wir uns im Seminartheater direkt ausprobieren konnten.“

Vitamin T Fallbeispiel TH Wieldau 2016 Bild 1Stefan Rihl, zweiter ‚TrActor’ in diesen Trainings, ist begeistert davon, wie gut sich die Studierenden auf die kreative, praktische Arbeit eingelassen haben: „Das ist ja wirklich etwas ganz anderes, als was die Studierenden sonst machen. Ich bin beeindruckt davon, wie anschlussfähig sie waren und wie gut sie die Übungen auf sich und den Berufsalltag übertragen konnten“.

 

 

trennlinie

 

Die Technische Hochschule Wildau ist die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen.

Das Projekt Coaching:Pilot wird vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

trennlinie

 

Das gesamte PDF können Sie hier herunterladen …

PDF Icon