BAYERNWERK GRUPPE: Maßgeschneidertes Talent-Qualifizierungsprogramm

TRAINING-Bayernwerk-Bild

Bei der BAYERNWERK GRUPPE sowie ihren regionalen Schwesterunternehmen HanseWerk, EKN, Avacon, EDIS und Schleswig-Holstein Netz wird Personalentwicklung groß geschrieben. Nicht umsonst verlieh ihr die IHK den Personalmanagement-Award 2016 für die Umsetzung eines hauseigenen „Führungskompasses“. Um ihre Führungskräfte nachhaltig zu schulen, konzipierte VITAMINT nun für das Unternehmen ein auf drei Modulen basierendes Senior Development Circle Qualifizierungsprogramm.

Soft Skills – wo fachliche Kompetenz nicht ausreicht

Die Rolle einer Führungskraft in unserer immer komplexer werdenden (Arbeits-)Welt zu übernehmen, bedeutet in der heutigen Zeit weit mehr als nur fachliche Kompetenz zu beweisen. Motivations- und Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungskraft und Fingerspitzengefühl sind gefragt. Dazu gehört insbesondere auch, seine individuelle Persönlichkeit zu erkennen und weiterzuentwickeln, spezielle Charakterzüge und Haltungen von Mitarbeitern wahrzunehmen und diese nicht nur verstehen sondern auch annehmen und anerkennen zu lernen, um mit ihnen in konstruktive Interaktion zu treten. Kompetenzen also, die kaum jemand von Natur aus mitbringt. Die aber mehr denn je nötig sind, um ein motivierendes und damit produktives Arbeitsklima zu schaffen. So ermittelte eine im Harvard Business Review Magazin veröffentlichte Meta-Studie, die hunderte von Studien zum Thema Mitarbeiterzufriedenheit analysiert und ausgewertet hat, dass zufriedene MitarbeiterInnen im Durchschnitt eine 31% höhere Produktivität und dreimal mehr Kreativität an den Tag legen. Moderne, innovative Unternehmen wie die Bayernwerk Gruppe haben dies längst erkannt und entsprechend darauf reagiert.

Viele Ansätze – ein Programm

Schließlich gibt es entsprechende Ansätze und Maßnahmen, solche Soft Skills zu trainieren. Maßnahmen, die zur Kernkompetenz von VitaminT zählen, wie das für die Bayernwerk Gruppe und ihre regionalen Schwestern maßgeschneiderte Senior Development Circle Qualifizierungsprogramm beweist.

Aufgebaut auf drei Modulen in fünf Tagen startete dieses unter dem Motto „Meine Persönlichkeit und Haltung“ im Oktober 2018. Daran knüpften etwa einstündige Skype-Coaching-Sessions zur individuellen Nachbesprechung an. Fortgesetzt im Februar 2019 mit Modul 2 („Ich in Interaktion mit Anderen“), fand es schließlich im April 2019 mit dem Thema „Nachhaltig und gestärkt agieren“ seinen Abschluss.

„Es war gut, dass Inhalte aus dem vorherigen Modul wiederholt und gleichzeitig neue Inhalte hinzugefügt wurden.”
(Eine Teilnehmerstimme)

Wissen – Weiterentwicklung – Optimierung

Dabei erlangten die Teilnehmer unter der Ägide des Trainertandems Benedikte Baumann und Markus Berg zunächst mittels Insights® Discovery Persönlichkeitstest Wissen über ihre eigenen Charaktereigenschaften, Ziele und Haltungen. Darüber hinaus lernten sie, unterstützt von Kameratraining und konstruktivem Feedback aller Teilnehmer, unterschiedliche Persönlichkeitstypen auf den Ebenen Inhalt, Stimme und Körpersprache einzuschätzen. Know How, welches zur Selbst- und Fremdeinschätzung unerlässlich ist und stetig geschult werden sollte.

„Der offene Austausch in der Gruppe war sehr hilfreich.“
(Teilnehmerstimme)

Dabei wurde untersucht, was bei den jeweiligen Charakter-Typen Stress verursacht und wodurch dieser abgebaut werden kann. Kombiniert mit dem Erkennen des eigenen Fokuspunktes und Erarbeiten individueller Ansätze für die persönliche Weiterentwicklung sowie Optimierung. Beispielsweise durch konkrete Tipps für souveränes Auftreten, situationsgerechte Kommunikation, individuelle Meinungsäußerung und überzeugende Präsentation.

„Trotz der großen Gruppe hat man sich als Teilnehmer individuell behandelt gefühlt.” (Teilnehmerstimme)

In einem nächsten Schritt folgte das Training konstruktiver und situationsadäquater Interaktion mit verschiedenen Menschentypen sowie des eigenen Umgangs mit Dominanzverhalten und Selbstsabotage. Ergänzt durch Körperwahrnehmungsübungen, aktive Arbeit an Stimmansatz und -volumen sowie einem ausdrucksstarken Auftritt und Kreieren starker Botschaften.

„Auch aus den Situationen der anderen Teilnehmer kann man sehr viel mitnehmen.” (Teilnehmerstimme)

Simulation herausfordernder Situationen mit Schauspielern

Um das Erlernte nachhaltig zu intensivieren, kam eine weitere besondere Stärke von VitaminT zum Einsatz: Die Simulation herausfordernder Situationen mit Schauspielern. Diese konfrontierten die Teilnehmer vor der Kamera mit überraschenden Alltags-Situationen, die sie letztlich dabei unterstützten, das angehäufte theoretische Wissen praktisch anzuwenden und somit nachhaltig zu manifestieren.

„Der leichte „Zwang“ zu den Rollenspielen war sehr gut, denn so konnte man wirklich etwas lernen im Tun.“ (Teilnehmerstimme)

Erstaunlich, mit wie wenig Input doch realistische Situationen im Rollenspiel nachgestellt werden. (Teilnehmerstimme)

„Die Simulation von kritischen Führungssituationen war sehr hilfreich.“ (Teilnehmerstimme)

In einem dritten Schritt folgte eine gemeinsame Analyse der Kameraaufnahmen aus Modul 1 und 2, um individuelle Entwicklungsaspekte zu identifizieren, besonders herausfordernde Situationen zu beleuchten, eventuell neu zu justieren und einen Transfer in den eigenen Arbeitsalltag zu leisten.

„Eines der wenigen Seminare, worüber man als Teilnehmer immer wieder nachdenkt; schade dass es vorbei ist.” (Teilnehmerstimme)

So gingen fünf intensive Trainingstage zu Ende, bei denen nicht nur das Feedback der Teilnehmer für sich spricht, sondern auch die Email einer Teilnehmerin einige Tage nach dem letzten Modul:

„1000 Dank:

…für die individuelle Unterstützung

…die wertvollen Tipps

…die ständigen Wiederholungen

…die hervorragende Dokumentation

…die guten Wünsche

…Euer Engagement

…Eure Freude am Thema

…Eure Motivation.“

Sehr gerne!


Die Bayernwerk AG bildet seit Mitte 2017 als neue Dachgesellschaft die regionale Klammer für die Tochterunternehmen Bayernwerk Netz GmbH und Bayernwerk Natur GmbH sowie für weitere Beteiligungen. Hier wird die jahrzehntelange Erfahrung und Kompetenz in den Geschäftsfeldern Strom, Gas, Wasser, Wärme/Kälte und Erneuerbare Energien gebündelt.

Die Bayernwerk AG steuert die Unternehmen der Bayernwerk Gruppe. Diese kümmern sich um Kundenlösungen, moderne und sichere Energienetze, Elektromobilität, dezentrale Energieerzeugung oder die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung. Die Bayernwerk Gruppe unterstützt die Menschen in Bayern bei der Energiewende vor Ort und fördert die Wirtschaftskraft und Lebensqualität in den bayerischen Regionen.

Sitz der Bayernwerk AG ist Regensburg. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.

Die Bayernwerk AG hat zudem auch weitere regionale Schwesterunternehmen, wie z.B. HanseWerk, EKN, Avacon, EDIS und Schleswig-Holstein Netz, die ebenfalls Teil des E.ON-Konzernes sind.

Weitere Informationen: www.bayernwerk.de