HANDELSBLATT CHANGE CONGRESS: „Der Mensch macht den Unterschied“

CHANGE CONGRESS Titel„Der Mensch im Mittelpunkt des digitalen Wandels“. Das Motto des Pre-Connect Days zum HANDELSBLATT CHANGE CONGRESS vom 19. November in Berlin bewegt.  Nicht nur Bestseller-Autor Dr. Reinhard K. Sprenger, der mit seinem Buch „Radikal digital: Weil der Mensch den Unterschied macht“ das Leitthema vorgab. Auch VitaminT ging daran anknüpfend im ForumTheater aktuell herausfordernden Situationen auf den Grund…

In einem interaktiven, zweistündigen Workshop sollte gemeinsam mit den Teilnehmern eine Bestandsaufnahme der aktuellen Unternehmenswelt erarbeitet und visualisiert werden.

 

Change Congress FotoEin Thema, das uns alle umtreibt

Eine spannende Herausforderung für Elisabeth Ostermann, Michael Schaller und Wolfgang Schatz. Vor allem, da die Beteiligten keiner heterogenen Gruppe wie etwa der Belegschaft einer Firma angehörten. Vielmehr galt es, Menschen aus unterschiedlichsten Branchen, mit diversen Erwartungen und Einstellungen dem Thema gegenüber genau da abzuholen, wo sie sich momentan befanden. Denn: Digitalisierung ist etwas, das uns alle umtreibt. Nicht nur Unternehmen, sondern jeden Einzelnen. Schließlich stand der Workshop unter dem Motto „Herausfordernde menschliche Situationen im Digitalen Wandel – Der Mensch macht wirklich den Unterschied!“

 

Mit der Digitalisierung auf Augenhöhe

In einem ersten Schritt sollte daher auch der abstrakte Begriff „Digitalisierung“ für die Workshop-Teilnehmer greifbarer gemacht werden. Also personifizierten die drei Akteure des ForumTheaters die Digitalisierung kurzum, stellten sie auf die Bühne und schließlich dem Kunden als Gesprächspartner zum konstruktiven Dialog gegenüber. Es folgte ein Arbeitslabor, in dem alle Beteiligten gemeinsam die Interaktion beobachteten, daran mitarbeiteten und Optimierungen der Situation vorschlagen konnten.

 

Eine Frage der Kultur

Mit einem eindeutigen und nicht zuletzt vor allem für Firmen erhellenden Ergebnis. Um Digitalisierung perfekt und vor allem mit einer positiven Konnotation im Unternehmen etablieren und integrieren zu können, bedarf es vor allem eines: der Kommunikation. Es handelt sich dabei nämlich weniger um eine Frage der Technik, sondern vielmehr der Kultur. Nicht technische Details an sich müssen verstanden, sondern ein spezielles Mindset etabliert werden, bei dem vor allem die Mitgestaltungsmöglichkeiten im Fokus stehen müssen. Die wichtigste Voraussetzung dafür ist Vertrauen. Das allerdings kann nur aufgebaut werden, wenn die Sinnhaftigkeit des neuen Mindsets bewusst vermittelt wird. Eben durch intensive Kommunikation. Um jeden einzelnen abzuholen. Denn, wie sich einmal mehr zeigte: Der Mensch macht wirklich den Unterschied!