BASF: Kick-Off mit Spiegeltheater – eine Strategie hebt ab

BASF KickOff mit SpiegeltheaterAm 20. November 2018 veröffentlichte die BASF ihre neue Unternehmens-Strategie mit Konzentration auf die Schwerpunkte Portfolio, Mitarbeiter, Innovationen, Nachhaltigkeit, Produktion und Digitalisierung.

VitaminT durfte Teil des Kick-Offs sein und half auf der Managementkonferenz der obersten Führungsriege “With Optimism into the Future“, dieser Strategie wortwörtlich Flügel zu verleihen.

„Wir werden unsere Organisation verändern für mehr Kundenorientierung und Flexibilität“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der BASF Dr. Martin Brudermüller auf der englischsprachigen Managementkonferenz der obersten Führungsebene. „Unsere Kunden sollen BASF neu erleben.“ Ein ambitioniertes Ziel, denn was im Außen begeistern soll, muss erst einmal von innen erlebt und gelebt werden. Im gesamten Unternehmen. Was vor allem eines erfordert: eine begeisterte sowie begeisternde Führung. Vorgesetzte, die nicht zuletzt die Unternehmenswerte verkörpern, kreativ, verantwortungsvoll, offen und unternehmerisch zu agieren.

Manchmal aber reicht es eben nicht aus, zu wissen, WAS das erklärte Ziel ist. Es muss auch der Blick dafür geschärft werden, WIE man dieses Ziel erreicht. Wie man Inhalte vermittelt oder Menschen führt. Hier kamen die „Bühnen für Veränderung“ mit den Vitaminen Stefanie Böck, Christiane Huber und Philipp Rafferty ins Spiel. Sie komplettierten sie das dreitägige Kick-Off-Meeting mit diversen Interventionen.

CHANGE BASF Bild 3Wenn sich die Strategie selbst zu Wort meldet

So erschien Stefanie Böck beispielsweise am zweiten Tag der Konferenz als überraschend auftauchende Verkörperung der neuen Strategie auf der Bildfläche, um mit den Konferenzteilnehmern in den direkten Dialog zu treten. Gemeinsam mit ihnen reflektierte sie, ob sie wirklich von jedem Einzelnen wahrgenommen, mit „ins Boot geholt“ und nicht einfach nur auf dem Papier abgenickt wurde. Und da eine Strategie bekanntlich nur dann wirklich abheben kann, wenn sie aktiv getragen wird, setzten die Teilnehmer diesen Appell kurzerhand in die Tat um und verliehen ihr tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes Flügel.

Das Management im Spiegel

Ein emotionales Erlebnis, das VitaminT am dritten Konferenztag noch vertiefen konnte. So begleitete das VitaminTeam das Symposium, um das Erlebte und Beobachtete kreativ pointiert im so genannten „Spiegeltheater“ in einer halbstündigen Szenerie umzusetzen. Visualisierte Eindrücke, welche die Teilnehmer in die Lage versetzten, ihre Wahrnehmung für eigene Verhaltensweisen und aktuell vorhandene Führungsmuster zu schärfen. Sowie, nicht zuletzt durch die personifizierte Angestelltensichtweise, zu beobachten und nachzudenken, inwiefern diese (noch) zur neu entwickelten BASF-Strategie passen.

Ein nachhaltiger Denkanstoß also, das persönliche Führungsverhalten im Arbeitsalltag zu überprüfen. Vor allem, um dem erklärten Unternehmens-Ziel gerecht zu werden: „Wir wollen die Begeisterung für unsere Kunden in der gesamten Organisation stärken, ihre Bedürfnisse künftig schneller erkennen und erfüllen.“ Ganz im Sinne des BASF-Mottos „Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft“. Eine nachhaltige Zukunft, für welche VitaminT auch einen Beitrag leisten konnte.

 

BASF SE

Die BASF SE  ist ein deutscher Chemiekonzern mit Hauptsitz in Ludwigshafen am Rhein. Er betreibt über 390 Produktionsstandorte in denen 115.490 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern beschäftigt sind. BASF verbindet wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Das Portfolio wird in den Segmenten Chemicals, Performance Products, Functional Materials & Solutions und Agricultural Solutions zusammengefasst. BASF erzielte 2017 weltweit einen Umsatz von mehr als 60 Milliarden Euro und ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (BAS).

Weitere Infos: www.basf.com