AGILE SAFARI im „CHANGELAND“ der metafinanz

Metafinanz Agile Safari LoeweDie Herausforderungen der agilen Transformation in klassischen Industrieunternehmen und der damit verbundene Wissensbedarf sind groß.

Die Veranstaltung AGILE@HARDWARE, die vom 24. bis 25. September in Frankfurt stattfand, bot einen Erfahrungsaustausch zum Stand der agilen Transformation in Unternehmen, die physische mechatronische Produkte entwickeln.

VitaminT bot hier in Kooperation mit seinem langjährigen Kunden metafinanz ebenfalls einen Beitrag mit dem Titel:

 

CHANGE - Agile Safari Metafinanz Bild2„Changeland: Auf dem Weg zu einer agilen Organisation“

Die metafinanz hat sich innerhalb von 9 Monaten von einer hierarchischen zu einer agilen Organisation gewandelt. Das IT-Unternehmen hat vieles probiert, Rückschläge verarbeitet, Erfolge gefeiert und sich ständig neu erfunden. Und immer stand dabei der Kunde im Mittelpunkt.

Michael Fleischmann von der metafinanz schilderte all diese Höhen und Tiefen aus der Sicht einer betroffenen Führungskraft. Und Markus Berg unterstützte ihn in der Rolle als „der Konzern“ bei dieser spannenden, interaktiven Story über den Wandlungsprozess eines klassisch organisierten IT-Unternehmens.

Die Zuschauer konnten einige Learnings mitnehmen: Wie funktioniert Selbstorganisation, wie lernt man den Umgang damit? Wie definiert man das Thema Führung in der agilen Welt? Wie finden ehemalige Führungskräfte neue Herausforderungen ohne Reputationsverlust? Welche Parallelen gibt es zu klassischen Industrieunternehmen?

Für alle, die nicht an der agile@hardware-Konferenz teilnehmen konnten, gibt es nun zwei Alternativen, um dies nachzuholen:

 

1) „Changeland: Ein Film zum Wandel der metafinanz“

Mittlerweile gibt es einen zweiteiligen Film, der den Wandlungsprozess bei der metafinanz darstellt:

Folge 1: https://metafinanz.de/2018/04/21/change-organisation-metafinanz/
Folge 2: https://metafinanz.de/2018/08/08/changeland-folge-2-wie-ging-die-reise-weiter/

 

2) AGILE SAFARI – Zu Gast bei einer agilen Organisation

Statt dem Film können Sie mit Ihrem Team die metafinanz auch direkt besuchen und an einem Tag die bunte Vielfalt und die Herausforderungen einer agilen Organisation erleben.

Sie hören Experten, diskutieren mit Projektleitern und holen sich Tipps bei Praktikern, die täglich in agilen Teams arbeiten. Treffen Sie auf unsere erfahrenen Projektmanager, Bereichsleiter, Informatiker – unsere Kooperationspartner von der metafinanz freuen sich sehr auf einen offenen, praxisnahen Austausch.

Das Tagesprogramm gestaltet die metafinanz übrigens nach Ihren Wünschen: Anzahl der Teilnehmer, detaillierte Branchenthemen, Schwerpunkte z.B. zu HR oder Mitarbeiterführung, Stärken und Schwächen einzelner agiler Tools u.v.m..

Zu dieser agilen Reise erfahren sie mehr unter:
https://metafinanz.de/leistungen/agile-organisation/

 

Noch in Rückblick auf die agile@hardware gefällig?

Einen Rückblick auf die agile@hardware finden Sie inklusive einem Film auf der Webseite von Co-Improve: https://www.co-improve.com/events/agilehardware-konferenz/agilehardware-2018.html

CHANGE - Agile Safari Metafinanz Michael FleischmannDie agile Führungskraft bei der metafinanz: Michael Fleischmann

Michael Fleischmann war selbst 15 Jahre Manager und Führungskraft der metafinanz.

Schon früh hat er im Bereich Softwareentwicklung agile Methoden kennen gelernt. Die Veränderung der metafinanz hin zu einer agilen Organisation war jedoch seine größte Herausforderung.

Das Management der metafinanz wurde aufgelöst und kleine Teams übernahmen selbstorganisiert die Businessverantwortung.

Heute arbeitet Michael Fleischmann als Coach und Dienstleister für die autonomen Businessareas der metafinanz.

Er berichtet offen und ehrlich über seine Krisen, die Herausforderungen und seine Motivation, eine Veränderung vom Manager zum Coach, vom Chef zum Dienstleister zu vollziehen.

 

CHANGE - Agile Safari Metafinanz Bild4 Markus BergDer personifizierte Konzern: Markus Berg

Markus Berg und das Team von VitaminT begleiten seit 20 Jahren Organisationen bei ihren Transformationsprozessen. In den letzten Jahren stellte die Entwicklung eines agilen Mindsets und die Einführung agiler Werte, Prinzipien und Arbeitsweisen den Schwerpunkt dar.

Das VitaminTeam spiegelt dazu die aktuelle Organisationskultur und entwickelt mit der Belegschaft ‚Prototypen’ einer neuen agilen Kultur, die dann im ‚Interaktions-Labor’ auf Umsetzbarkeit, Nachhaltigkeit und Stressresistenz getestet werden. Das zwanzigköpfige, interdisziplinäre VitaminTeam nutzt dazu unterschiedliche Formen des Unternehmenstheaters als Simulator.