15. Mai 2019 WerkRaum Führung: „Führen in der digitalen Revolution“

WerkRaum Führung, das unternehmensübergreifende Münchner Netzwerk für Vor- und Nachdenker bei den Stadtwerken München (SWM) unter der Ägide von Initiator Patrick Dörr bietet wieder einen spannenden Impulsvortrag mit integrierten Diskussionspanels und Reflexionsphasen. Diesmal zum Thema „Herausfordernde Situationen im Digitalen Wandel – Der Mensch macht den Unterschied“ – unterstützt von VitaminT.

Das Format

„WerkRaum Führung“ ist ein modernes agiles Format, in welchem ausgewählte Themen aus dem Führungsalltag aufgegriffen und zielgerichtet bearbeitet werden. Eine gelungene Verbindung von klassischer Führungs-Werkstatt, moderner Lernästhetik und Networking-Area: schnell, prägnant, im kollegialen Austausch mit Anderen. Als „learning nugget“ konsequent ausgerichtet am aktuellen Trend zu kurzen und praxisbezogenen Lerneinheiten.

Dazu Patrick Dörr (Senior-Personalentwickler, SWM GmbH):

„Traditionelle Formate wie Seminare werden zunehmend an Bedeutung verlieren. Unser Weg geht daher weg von klassischen Trainings, hin zu eher smarten Formen des Lernens und der Kollaboration. Mit netzwerkorientierten Formaten wie dem WerkRaum geben wir unseren Führungskräften neue Impulse für ihre tägliche Führungspraxis und einen Rahmen für Reflexion und Vernetzung.“

Wesentliche Elemente dabei sind:

  • Kompaktformat (Zeitfenster: 3 Stunden)
  • Praxisbezug: Ausgerichtet auf konkrete Fragestellungen aus dem operativen Führungsalltag und praktische Umsetzung
  • Austausch & Vernetzung: Unternehmens- und branchenübergreifendes Networking sowie Erfahrungsaustausch mit anderen Führungskräften
  • Flexibilität: Individuelle Teilnahme am kompletten Themenangebot oder nur an ausgewählten Terminen

Aktuelles Thema

Nach einem Impuls zum „digital leadership“ wird unter dem Motto „Digitalisierung beginnt bei mir“ mit Unterstützung der Methodik des VitaminT-Unternehmenstheaters an der Optimierung eigener Situationen gearbeitet. Jede/r TeilnehmerIn hat dabei die Chance, persönliche Herausforderungen einzubringen und zu bearbeiten, woraus sich ein rundes Bild ergibt, wie Führung im digitalen Wandel authentisch aussehen kann. Denn nur der Mensch macht wirklich den Unterschied.

Eckdaten

15. Mai 2019
15:00-18:00
Stadtwerke München
Sapporobogen 6-8, A
80637 München

Anmeldung direkt bei doerr.patrick@swm.de


Teilnehmerstimmen

„Als Teilnehmer beim ‚WerkRaum Führung‘ profitiere ich doppelt. Zum einen von hochwertigen Inhalten, die kompakt und auf das Wesentliche reduziert vermittelt werden. Zum anderen von einem branchenübergreifenden Austausch zum jeweiligen Thema mit Führungskräften aus vielen verschiedenen Unternehmen.“
(Markus Fink, AOK Bayern, Leiter Privatkunden)

„Der ‚WerkRaum Führung‘ gibt mir die Möglichkeit im Rahmen eines überschaubaren Zeitaufwands, konzentrierte Information zu interessanten Führungsthemen zu bekommen und mich gleichzeitig mit Führungskräften aus anderen Unternehmen informell über aktuelle Herausforderungen und Herangehensweisen auszutauschen. Ich freue mich immer schon auf die neuen Lern-Häppchen.“ (Monika Hermes-Hildl, AWM, Leitung Personal-/Organisationsmanagement)

„Das Konzept von ‚WerkRaum Führung‘ halte ich für sehr gelungen, da es aktuelle Themen im knackigen ‚Lernnuggets-Format‘ mit einem formellen und informellen Austausch mit anderen Führungskräften aus unterschiedlichen Branchen verbindet. Das inspiriert, verändert die Perspektive, ist unterhaltsam und informativ.“ (Dr. Uta Kerscher, Stadtsparkasse München, Referentin Führungsakademie)



Vorschau

24. Oktober 2019:

„Führen in Extremsituationen – Was Führungskräfte von der Feuerwehr lernen können“

Komplexität, Ausnahmezustände, überraschend eintretende Sachlagen. Situationen, in denen der Überblick fehlt und trotzdem klare und schnelle Entscheidungen gefordert sind. Sicher führen, wenn scheinbar nichts mehr geht … der Alltag für die Feuerwehr. Erfahren Sie von einer leitenden Führungskraft der Feuerwehr, wie Führung in solchen Situationen möglich ist. Diskutieren Sie, was von diesen Überlegungen auf Ihren Alltag übertragbar ist.